Tierphysiotherapie - B. Lüdtke

Tierphysiotherapie

B. Lüdtke
 

Tierärztliche Praxis - Dr. Redlich & Dr. Klein

Tierärztliche Praxis
Dr. A. Redlich
Dr. U. Klein

Hundeschule Ritterhude - Dr. Kaplan & K. Tietjen

Hundeschule Ritterhude
Dr. V. Kaplan
K. Tietjen

TGZ-Ritterhude

AGILA® - Haustierversicherung

AGILA®
Haustierversicherung
 

Tierärztliche Praxis
Hundeschule Ritterhude
Tiergesundheitszentrum Ritterhude
Hautierversicherung

Kontakt  |  Impressum  |  sitemap

Hydrotherapie / Unterwasserlaufband / Unterwassermassage


Das Training im Wasser, auch Aquatraining genannt, ist die schonendste und effektivste Methode, bei Erkrankungen des Bewegungsapparates Muskulatur aufzubauen und Gelenke zu mobilisieren. Das Unterwasserlaufband vereint Aspekte der Krankengymnastik, der Hydrotherapie und der Massage.

Durch den Auftrieb, den der Körper im Wasser erfährt, werden noch nicht voll belastbare Strukturen des Bewegungsapparates deutlich entlastet.
Anders als an Land können daher Muskeln, Bänder und Gelenke frühzeitig, schmerzfrei und ohne die Gefahr der Überlastung trainiert werden.

Regelmäßig auftretende Degenerationen und Bewegungseinschränkungen wie beispielsweise die periartikuläre Fibrosierung durch mangelnde Gelenksbewegung nach chirurgischen Eingriffen können dadurch verhindert werden.

Für die Muskulatur bietet das Wasser durch den Widerstand einen optimalen Trainingseffekt; je nach Intensität und Schnelligkeit der Bewegung wird die Muskulatur dosiert gefordert und gekräftigt.

Die entspannende Wirkung des warmen Wassers steigert den Therapieerfolg.



Anwendungsgebiete / Indikationen für die Hydrotherapie:


Die Hydrotherapie kann bei nahezu sämtlichen physiotherapeutischen Problemstellungen effektiv eingesetzt werden. Hierzu zählen:


» Operativ versorgte Erkrankungen des Bewegungsapparates

» Konservativ behandelte orthopädische Erkrankungen

» Neurologische Erkrankungen /neurologische Defizite

» Muskelaufbau und Gewichtsreduktion


Unter dem Menüpunkt Anwendungsbereiche finden sie zahlreiche Beispiele für Erkrankungen, die mit Hilfe der Hydrotherapie behandelt werden.



Kontraindikationen Hydrotherapie:


  • Herzerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Infektionen und Fieber
  • offene Wunden und Drainagen
  • infektiöse Hauterkrankungen