Tierärztliche Praxis - Dr. Redlich & Dr. Klein

Tierärztliche Praxis

Dr. A. Redlich
Dr. U. Klein

Hundeschule Ritterhude - Dr. Kaplan & K. Tietjen

Hundeschule Ritterhude
Dr. V. Kaplan
K. Tietjen

Tierphysiotherapie - B. Lüdtke

Tierphysiotherapie
B. Lüdtke
 

TGZ-Ritterhude

AGILA® - Haustierversicherung

AGILA®
Haustierversicherung
 

Hundeschule Ritterhude
Tierphysiotherapie
Tiergesundheitszentrum Ritterhude
Hautierversicherung

Kontakt  |  Impressum  |  sitemap

Routineimpfungen und Kastrationen – Methodik und Kosten


Impfungen

Nur wirklich gesunde Tiere dürfen geimpft werden. Bei kranken Tieren kann auch milder Impfstress zu einem akuten Krankheitsschub führen.
Schon aus diesem Grund ist eine sorgfältige Untersuchung vor der Impfung unerläßlich.

Darüber hinaus entdecken wir bei den routinemäßigen Impfuntersuchungen regelmäßig schwerwiegende Erkrankungen, die von den Besitzern der betroffenen Tiere häufig gar nicht oder erst sehr spät bemerkt werden.
Hierzu zählen beispielsweise Milz- Leber- und Hodentumoren, bei denen der Zeitpunkt der Diagnose ganz entscheidend für das Überleben des Tieres ist.
Weitere häufige Befunde sind Entzündungen des Zahnhalteapparates, internistische, orthopädische und opthalmologische Erkrankungen sowie Parasitenbefall.

Bei Welpen mit Hüftgelenksdysplasie (HD) lassen sich durch Früherkennung bei der Impfuntersuchung mit 16 Wochen unter Umständen lebenslange Schmerzen und aufwändigere Operationen vermeiden, siehe auch unter (Leistungen, HD).

Wir halten den Verzicht auf eine sorgfältige Impfuntersuchung für einen Kunstfehler!


Bitten Sie Ihren Tierarzt um eine sorgfältige Impfuntersuchung! Sie kann Leben retten und Leid verhindern!



Die Kosten für Impfungen setzen sich zusammen aus:

-Allgemeiner Untersuchung / Gesundheitscheck
-Impfinjektion
-Impfstoffkosten
-Identitätskontrolle (z.B. Ablesen eines Mikrochips)
-Impfbescheinigung im Impfpass

Unsere Preise für Standardimpfungen:

Impfung Hund, 8fach (mit Tollwut und Viruskomponenten Zwingerhusten / Parainfl.): 49,- €
Impfung Hund, 7fach (ohne Tollwut): 41,-€
Impfung Hund, Bordetellen (ergänzende Nasalimpfung Zwingerhusten): 35,-€
Impfung Hund, Tollwut: 30,-€

Impfung Katze, Schnupfen (mit Chlamydien), Seuche: 34,-€
Impfung Katze, Schnupfen, Seuche, Tollwut: 43,-€
Impfung Katze, Schnupfen, Seuche, Tollwut, Leukose (spezieller Impfstoff): 63,-€
Impfung Katze, Leukose (spezieller, wissenschaftlich empfohlener Impfst.): 44,50€
Impfung Katze, Ansteckende Bauchfellentzündung (FIP): 45,50€
Impfung Katze, Hautpilze (Dermatophytose): 57,-€
Impfung Katze, Tollwut: 30,-€


Kastrationen


Aus unseren Klinikerfahrungen mit verschiedenen Operationstechniken (klassische Kastration mit herkömmlichem Zugang, endoskopische Kastration, Kastration mit Zugang von der Flanke, Kastration mit minimiertem Zugang) empfehlen die Operationstechniken mit minimiertem Zugang.




Operationstechniken mit minimiertem Zugang sind chirurgisch etwas anspruchsvoller, haben aber deutliche Vorteile:


1. größere Sicherheit als bei der endoskopischen Kastration
2. gleiche oder sogar geringere Gewebsschädigung als bei der endoskopischen Kastration
3. sehr kurze Rekonvaleszenz mit minimaler Beeinträchtigung
4. unter Umständen Verzicht auf eine Wundnaht durch die Möglichkeit der Gewebeklebung
5. deutlich geringere Kosten als bei der Endoskopie



Kastrationswunde einer Hündin 10 Tage post OP,

Kastrationswunde einer Jack-Russel – Terrierhündin, 10 Tage post OP, Kastration mit minimiertem Zugang















Bei der Kastration von Hunden, Katzen und Heimtieren entfällt ein großer Teil der Kosten auf Narkose, Kreislaufüberwachung und perioperative Medikation.
Praeoperative Allgemeinuntersuchung, Venenkatheder, Infusion, kreislaufstabilisierende Medikation, kostenintensive hochverträgliche Narkotika, Herz-Kreislaufüberwachung mit permanenter Temperatur- und Blutdruckkontrolle sowie eine intensive Überwachung der Aufwachphase summieren sich bei Hunden auf ca. 100,- bis 180,- €.
Mit diesen Kosten erkaufen wir uns eine Sicherheit, auf die wir ungern verzichten möchten.

Der Lohn ist ein sicheres Operieren, schnelle Erholung und eine sehr niedrige Komplikationsrate.
Wenn Sie glauben, daß Sie bei Ihrem Tier hierauf verzichten müssen, sprechen Sie uns bitte an.

Trotz anspruchsvollem Operationsverfahren werden Routinekastrationen bei uns nach dem 1- fachen Satz, d.h. dem Mindestsatz der Gebührenordnung für Tierärzte abgerechnet. Die folgenden Angaben sind Bruttopreise incl. Nachuntersuchung, Folgemedikation und Fädenziehen bei routinemäßigem Verlauf. In aller Regel fallen keine weiteren Kosten an:


Kastration Kater: 62,50€
Kastration Katze: 109,-€
Kastration Rüde: ohne Monitoring etc. 170,- bis 190,-€,

mit Monitoring etc. ca. 240,- bis 250,- €,
Kastration Hündin: ohne Monitoring etc. ca. 290,- bis 320,-€ (wird nicht mehr angeboten),
mit Monitoring etc. ca. 390,- bis 420,- €


Kastration Kaninchen männlich: 77,-€ (Körpergewicht 1 kg)
Kastration Kaninchen weiblich: 119,-€ (Körpergewicht 1 kg)


Nager sind aufgrund ihrer hohen Stoffwechselrate relativ kreislauflabil. Narkosezwischenfälle kommen bei diesen Tieren häufiger vor als bei Hund und Katze.
Bei Nagern sind die Operationskosten bei der von uns angewandten Narkose stark von dem Gewicht des Tieres abhängig. Pro kg Körpergewicht betragen die reinen Medikamentenkosten der von uns eingesetzten, speziell hergestellten Narkosemischung etwa 20,-€.
Die Narkosemischung besteht aus 3 kostenintensiven Einzelwirkstoffen und wird unmittelbar nach OP – Ende durch entsprechende Gegenmittel vollständig aufgehoben.
Dieses Narkoseverfahren minimiert das OP-Risiko erheblich und ermöglicht eine Heimtierchirurgie ohne die früher häufigen Komplikationen und Todesfälle.